Über uns

Neue Wege in der Kinder- und Jugendhife

Bilanz des Helfens

Seit 1965 verwaltet die Stiftung Deutsche Jugendmarke unter dem Vorsitz der für Jugend zuständigen Bundesministerin oder des Bundesministers die Zuschlagerlöse, aus dem Verkauf der jährlich vom Bundesministerium der Finanzen herausgegebenen Plusmarken „Für die Jugend“. Damit werden Vorhaben anerkannter freier und öffentlicher Träger der Kinder- und Jugendhilfe unterstützt. Die Förderschwerpunkte liegen auf Vorhaben, die einen innovativen und zukunftsweisenden Charakter haben und neue Wege in der Kinder- und Jugendhilfe ermöglichen.

Mit der Zeit haben sich die Zuständigkeiten, die Zusammensetzung der Mitgliederversammlung und die Vergabepraxis leicht verändert. Seit der Privatisierung der Post 1995 gibt es kein entsprechendes Ministerium mehr. Heute gibt der Bundesfinanzminister oder die die Bundesfinanzministerin die Marken aus. Zuschüsse werden in drei Kategorien vergeben: Für innovative Projekte, für Bauvorhaben und für Praxisforschungsprojekte. Die Fördersumme ist auf bis zu 200.000 Euro begrenzt. Für Baumaßnahmen werden zinslose Darlehen gewährt.

Bislang wurden mehr als 2.000 Vorhaben und Bildungseinrichtungen mit über 226 Millionen Euro unterstützt. Heute sind es z. B. Projekte zur Prävention und Abwehr sexueller Grenzverletzungen, Forschungsvorhaben im Kinderhospizbereich oder augmented-reality-Plattformen der digitalen politischen Bildung. In frühen Jahren wurde beispielsweise die pädagogische Arbeit der Gedenkstätte in Auschwitz gefördert. Oder während der etwas wilderen, experimentierfreudigeren Zeiten einmal ein Segelschiff als heilpädagogische Einrichtung für auffällige Kinder und Jugendliche.

Die Chronik der Förderungen gleicht einem kleinen historischen Blick auf die Kinder- und Jugendhilfe der letzten Jahrzehnte. Und das allein aus dem Verkaufserlös der Jugendmarken!

 

Jahresbericht 2021

Informationen zur Stiftungsarbeit und ein Interview mit Herrn Dr. Dr. Gerhard Schumacher, dem Direktor des Auto & Traktor Museuems am Bodensee, finden Sie im Jahresbericht 2021.

Sie haben Interesse an einem Jahresbericht der letzten Jahre? Mailen Sie uns Ihre Adresse und Sie erhalten ihn per Post oder als PDF.

Satzung

Hier finden Sie die Satzung der Stiftung Deutsche Jugendmarke.

Der Vorstand

Lisa Paus

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Vorsitzende

Rochusstr. 8-10
53123 Bonn
www.bmfsfj.de

Thomas Thomer

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Amtierender Vorsitzender

Rochusstr. 8-10
53123 Bonn
www.bmfsfj.de

Norbert Struck

Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege e. V.

Stellvertretender Vorsitzender

Oranienburger Str. 13-14
10178 Berlin
www.der-paritaetische.de

Die Mitglieder

Die Geschäftsstelle